Imperial Kaviar – der edle Ossietra Kaviar

Imperial Kaviar – der edle Ossietra Kaviar

Imperial KaviarDie Unterscheidung von Kaviar erfolgt nach der Sorte, beziehungswiese von der Stör Art, von der die Eier gewonnen werden und zusätzlich besonderen Selektionen jeder einzelnen Sorte.

Während sich die einzelnen Sorten deutlich von einander unterscheiden und jede davon sich durch ihre einzigartigen Eigenschaften von den übrigen Sorten abhebt, so bezeichnen die einzelnen Selektionen besonders edle und qualitativ einzigartige Varianten der jeweiligen Sorte. Eine dieser besonderen Selektionen ist der Imperial Kaviar.

Die Gewinnung von Imperial Ossietra Kaviar

Die Imperial Kaviar Selektion ist eine qualitativ besonders hochwertige Variante des Ossietra Kaviars. Der Ossietra Kaviar ist die ursprünglichste und bekannteste Kaviar Sorte mit silbergrauen bis schwarzen, oft sehr kleinen Eiern. Da die Größe der Eier jedoch auch von der Größe des Störweibchens abhängt, steigt die Größe der Kaviar Eier – und somit die Qualität – mit der Größe und dem Alter des Fisches. Da Störe sehr langsam wachsen, dauert es entsprechend lange um einen ausreichend großen Fisch heranwachsen zu lassen, der die gewünschte Qualität des Kaviars bietet.

Dies ist beim Imperial Kaviar der Fall. Er wird vom Russischen Stör, oder Ossietra Stör, Acipenser gueldenstaedtii, gewonnen. Die Eier haben bei dieser Selektion einen Durchmesser von bis zu 2,5 mm und sind relativ groß. Ein Weibchen, welches so große Eier ausbildet muss ein Alter von 30, eher sogar 40 Jahren erreichen, was selbstverständlich eine sorgsame Pflege des Tieres zugrunde legt.

Eigenschaften von Imperial Kaviar

Während kleine Eier des Ossietra Kaviars eine schwarze Farbe aufweisen können, werden die Eier mit zunehmender Größe immer heller. Der Imperial Kaviar ist dieser Tatsache entsprechend der hellste erhältliche Ossietra Kaviar und zeichnet sich durch eine bräunlich golden schimmernde Färbung aus.

Die größe der Eier steigert ebenfalls die Qualität. Größere Eier bieten ein ganz anderes Verhältnis zwischen der Schalen und dem Innern der Eier. Ein größeres Ei bietet mehr Geschmack und somit einen deutlich höheren Genuss. Doch auch die Festigkeit der Schale ist von großer Bedeutung. Je dünner die Schale ist, desto leichter zerplatzen die Kaviar Eier im Mund und lassen Sie den vollen Geschmack besser wahrnehmen. Dabei wird auch die Schale mit zunehmender Größe relativ dünner. Da der Ossiertra Kaviar zu den Sorten mit relativ robuster Schale gehört, ist diese Eigenschaft von Imperial Kaviar umso wichtiger für die Entfaltung des ganzen Aromas. Trotzdem ist auch bei Imperial Kaviar die Schale etwas fester als bei anderen Sorten, was jedoch die Verwendungsmöglichkeiten erweitert, da die Eier bei der Verwendung in Gerichten nicht zu leicht Schaden nehmen.

Der Geschmack von Imperial Kaviar

Geschmacklich liegt der Imperial Kaviar, wie auch der sonstige Ossietra Kaviar, zwischen dem besonders milden Beluga Kaviar und dem besonders geschmacksintensiven Sevruga Kaviar. DIes macht ihn zu einer der beliebtesten Sorten, die gleichermaßen geschmackvoll und aromatisch, jedoch nicht zu aufdringlich sind. Ossietra Kaviar zeichnet sich zudem durch ein würzig nussiges Aroma aus.

Verwechslungsmöglichkeiten

Der sehr ähnliche Ossietra Baerii Kaviar wird manchmal ebenfalls mit Imperial bezeichnet. Imperial kommt auch in den Namen weiterer Sorten und auch Herstellernamen vor, bezeichnet dann jedoch nicht zwingend den Imperial Ossietra Kaviar.