pfeffermühlen für gourmets

Die perfekte Pfeffermühle für die eigene Küche finden

Esskultur in den eigenen vier Wände verbessern – würzen Sie frisch und hochwertig!

pfeffermühlen für gourmets

Gourmets können nie auf eine richtige Pfeffermühle verzichten

Wer gerne kocht und den Geschmack von frischen Gewürzen zu schätzen weiß, kommt früher oder später an einer richtigen Pfeffermühle nicht vorbei. Sie haben die Wahl zwischen mechanischen Pfeffer- und Salzmühlen im Set oder einer elektrischen Gewürzmühle, die auf Knopfdruck besten Geschmack liefert. Manche Pfeffermühlen werden von Designern entworfen und sind ein echter Blickfang in der Küche oder auf dem Tisch. Bei echten Gourmets kommen normale Salz- und Pfefferstreuer nicht auf den Tisch, denn wer es einmal probiert hat, will nichts anderes mehr. Im Grunde dreht sich jedoch alles um eine Frage:

Warum schmeckt frisch gemahlener Pfeffer so viel besser?

frisch gemahlener pfeffer

Frisch gemahlene Pfefferkörner begeistern mit einem einzigartigen Aroma, denn beim Mahlen werden viele Aromastoffe und ätherische Öle frei. Diese gehen beim Abpacken natürlich verloren, so dass der Pfeffer nur noch einen Teil seines Aromas hat, wenn er schon gemahlen auf unserem Tisch landet. In der guten Küche hingegen steht die Pfeffermühle auf dem Tisch, und im Restaurant mit feinem Service bietet der Chef persönlich Pfeffer aus seiner oftmals riesigen Mühle an. Und vielleicht haben Sie sich auch schon gefragt:

Warum sind manche Pfeffermühlen so groß?

Eine Größe von 40cm und mehr ist bei Pfeffermühlen keine Seltenheit. So werden eine stabile Qualität und ein optimales Mahlergebnis gewährleistet. Und natürlich muss man nicht so häufig neue Pfefferkörner nachfüllen, was für den Gourmetchef sicher wichtiger ist, als am heimischen Herd.

Zuhause geht es mehr darum, wirklich komfortabel mahlen zu können; darum setzen sich die elektrischen Pfeffermühlen mehr und mehr durch. Doch nicht nur das Äußere und die Größe sind wichtig, natürlich zählen auch bei einer Gewürzmühle die inneren Werte: Und das ist natürlich das Mahlwerk, das es mittlerweile in verschiedenen Ausführungen gibt.

Welche Pfeffermühlen- Mahlwerke sind am besten?

 

Das preiswerteste Mahlwerk ist aus Kunststoff, und natürlich ist es nicht so stabil wie eine Ausführung aus Edelstahl. Die beste Qualität liefern jedoch Mahlwerke aus Keramik. Sie sind härter als die Varianten aus Edelstahl und zudem absolut verschleiß- und korrosionsfrei (Quelle: Pfeffermühle Test auf salz-pfeffermuehle.de).

Die 3 besten Pfeffermühlen kurz vorgestellt

Wir haben selbst getestet und uns im Freundes- und Bekanntenkreis umgehört, wie die Erfahrung der Einzelnen mit den marktüblichen Salz und Pfeffermühlen sind. Was das Design betrifft, haben wir ganz unterschiedliche Vorstellungen kennenlernen können: Der eine mag seine Mühle lieber aus natürlichem Holz, der andere bevorzugt ein schlichtes Design aus Edelstahl, während der dritte gern ein transparentes Modell hat. Hier stellen wir nun also die besten Modelle vor, die es nach unserer Meinung momentan zu bestellen gibt:

1. Russell Hobbs 22810-56 Classics Salz und Pfeffermühle mit elektrischem Keramikmahlwerk

Russell Hobbs 22810-56 Classics Salz und Pfeffermühle

Diese Mühle zählt nicht umsonst zu den Bestsellern, denn das elektrische Kermikmahlwerk erlaubt eine genaue Justierung der Mahlstärke. Von eher grob bis zu sehr fein ist alles möglich. Die Mühlen (sie kommen im Set als Salz und Pfeffermühle) können bequem mit einer Hand bedient werden und punkten auch durch die Beleuchtung am Boden. So sieht man auch bei einem Candlelight Dinner genau, wo der Pfeffer landet. Der gebürstete Edelstahl sieht schick aus und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Durch den transparenten Einsatz lässt sich die Füllhöhe des Pfeffers stets leicht nachprüfen. Das ist besonders für Köche wichtig, die ihre Pfeffermühle nicht dauernd benutzen: Durch das einfallende Licht kann der Pfeffer nämlich auch an Aroma verlieren.

Mehr über Russel Hobbs erfahren

 

2. Normann Copenhagen – Craft Mühle – Salzmühle – L – Simon Legald

Normann Copenhagen - Craft Mühle

Wer eher auf Design und Understatement steht, ist mit der “ Craft Mühle“ von Normann Copenhagen bestens beraten. Sie besteht aus edlem Marmor und massivem Eichenholz. Das ist Qualität, die man fühlen kann – und natürlich steckt auch ein hochwertiges Keramik-Mahlwerk (von CrushGrind®) in dieser formschönen Mühle. Sie kann wahlweise für Salz oder Pfeffer verwendet werden. Für unsere design vernarrten Freunde ist dies die ideale Mühle, und eignet sich auch sehr gut als Geschenk.

3. ProCook Soft Touch elektrische Salz- und Pfeffermühle Set, orange

ProCook Soft Touch elektrische Salz- und Pfeffermühle

Die elektrische Mühle ProCook Soft Touch hingegen überzeugt mit einer ganz anderen Art von Design. Diese Mühle in poppigen Farben passt eher in eine moderne Wohnumgebung und ist bei unseren weiblichen Freunden sehr beliebt. Auch in dieser Mühle steckt ein Keramikmahlwerk, und auch sie lässt sich über den Knopf am oberen Ende ganz einfach bedienen.

natürlicher Geschmack

Diese Delikatessen sind gerade hochaktuell – Von Schneckenkaviar bis Orange Wines

Als Gourmet sind Sie vielleicht auch immer wieder auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen und Delikatessen. Der Import von Delikatessen aus allen Teilen der Welt hat eine ungemein große Vielfalt ermöglicht, sodass der Fantasie der Gourmetköche kaum Grenzen gesetzt sind und immer wieder neuartige Nahrungsmittel oder Rezepte faszinierende kulinarische Genüsse ermöglichen.

Kuriositäten und Nachhaltigkeit in der Welt der Delikatessen

 

Die Welt der Delikatessen ist unerschöpflich und immer wieder werden Feinschmecker von besonderen Produkten oder Trends überrascht. So ist es möglich, den Kaviar von Schnecken – die weißen Schneckeneier von Weinbergschnecken -, Hanföl bis hin zu kuriosen Delikatessen, wie zum Beispiel schwedischer Hering in Dosen, zu genießen. Bei einigen dieser Delikatessen kann deren Verzehr viel Mut oder auch Überwindung erfordern. Die größere Vielfalt an Delikatessen ist aber darauf ausgerichtet, dem Gaumen von Feinschmeckern ein genussvolles und wohltuendes Geschmackserlebnis zu bescheren. Gourmet-Trends werden aber oftmals nicht nur aus Neugier auf Neues, sondern auch aufgrund veränderter Lebenseinstellungen gewonnen. So gewinnen zunehmend Delikatessen an Bedeutung, der Herstellungsprozess vielleicht besonders ökologisch oder nachhaltig bezeichnet werden kann.

Nahrungsmittel mit „ursprünglichem“ Geschmack als Delikatessen

 

natürlicher GeschmackDurch die industrielle Produktion und das Haltbarmachen mit Konservierungsstoffen wird der ursprüngliche Geschmack vieler Nahrungsmittel verfälscht. Im Trend liegen viele „normale“ Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Brot, Milch, Käse und Weitere deren Geschmack „an früher“ erinnert. Immer mehr Gourmets legen Wert auf schonende, umweltbewusste und natürliche Herstellung von Delikatessen. So gehören handgepflückte Oliven und natürlich gepresste Ölsorten, Milch und Käse von in Alpenregionen mit besonders sauberer Luft gelegenen Bauernhöfen bis hin zu fangfrischen Fleisch- und Fischsorten von wild lebenden Tieren, wie beispielsweise Wildlachs oder Reh- und Hirschragout zu den beliebtesten Delikatessen. Auch Elch- oder Rentierfleisch gehört zu den bevorzugten delikaten Fleischsorten. Beliebter werden auch immer stärker Delikatessen, die einen starken regionalen Bezug zu ihrer Herstellung haben, wie zum Beispiel die Vielfalt verschiedener Honigsorten und Fruchtaufstriche mit ungewöhnlichen Fruchtkombinationen und vieles Andere.

Veganer Trend bringt viele „neue“ Delikatessen mit sich

 

Der Trend sich gesund zu ernähren, vegetarisch oder sogar vegan, hat viele neue Delikatessen und Geschmackserlebnisse auch für Gourmets mit sich gebracht. Bio-Chutneys sind leckere Soßen oder Dips – eigentlich indischen Ursprungs -, die in ungemein großer Vielfalt an Geschmacksvariationen hergestellt werden und zu den unterschiedlichsten Speisen auch in Feinschmecker-Restaurants gereicht werden. Die Geschmacksvarianten reichen dabei von süß-säuerlich bis pikant und würzig-herb. Die Chutneys können aus den unterschiedlichsten exotischen Gewürzen und Kräutern hergestellt sein und fehlen kaum in einer vegetarischen oder veganen Küche.

Die Welt der delikaten Gewürze und Kräuter

 

Auch bei der Auswahl der Gewürze wird immer stärker auf die Herkunft und die Herstellung geachtet. So können sogar Salz und Pfeffer mit besonderen Kräuterbeigaben oder Gewürzmischungen, die in kleinen Manufakturen hergestellt werden, als Delikatesse gelten. Von der Würze und den Kräutern hängt der Geschmack von Speisen sehr wesentlich ab. Feinschmecker streuen nicht einfach nur Salz und Pfeffer auf ihre Speisen. Auch in dieser Hinsicht hat die bewusste Ernährung einen großen Beitrag geleistet und viele Feinschmecker achten bei der Auswahl ihrer Gewürze und Kräuter auf eine erstklassige Qualität und einen ökologische Anbau- und Herstellungsarten.

Bekannte Delikatessen, wie Meerestiere oder Trüffel liegen immer noch im Trend

 

Delikatessen und MeerestiereBei Langusten, Garnelen, Hummer und Austern werden viele Feinschmecker schwach und der Trend zum Verzehr dieser Meerestiere ist nahezu ungebrochen. Aufgrund der Belastung der Meere wird bei der Auswahl dieser Meeresbewohner aber immer stärker auf die Herkunft geachtet und oftmals werden Meerestiere aus speziellen Aufzuchtfarmen verwendet. Trüffel gelten nach wie vor als eine der teuersten Delikatessen und finden in vielen Gourmetküchen ihre Verwendung als Verzierung oder Beigabe zu exquisiten Speisen. Aber auch fein zubereitete Suppen, Gerichte oder Beilagen aus heimischen Pilzen, wie zum Beispiel Steinpilzen oder Pfifferlingen erfreuen sich wieder wachsender Beliebtheit bei Feinschmeckern.

Edle Weine und Spirituosen als Delikatessen

 

Edle WeineAuch unter den Weinen und Spirituosen sind immer wieder außergewöhnliche Delikatessen und Neuheiten zu finden. Gin mit einem feinen Geschmack nach Wacholderbeeren, Minze oder Edelweiß und anderen Sorten kommt zum Beispiel aus der Schweiz. Aber auch Gin-Sorten mit Beigaben aus Koriander, Lavendel, Süßholz, Zitrusfrüchte oder Lotusblättern sind möglich. Hochprozentige Fruchtaufstriche mit leckeren Fruchtmischungen in Wodka. Purer hochwertiger Wodka aus frischem Quellwasser und hochwertigem Winterweizen gehört zu den beliebten Spirituosen. Aber auch viele Jahre alte Whisky-Sorten aus Schottland oder Irland sind unter den Spirituosen von jeher beliebte Delikatessen. Unter den Weinen zeichnet sich ein neuer Trend mit den maischevergorenen Weißweinen, durch die „Orange Wines“ ab. Diese Weine werden auch als Natural Wines bezeichnet und die einem wertvollen Bernstein ähnelnde Farbe entsteht durch die Maischegärung. Bei dieser Art der Herstellung wird der Wein aus weißen Trauben wie ein Rotwein behandelt und hergestellt. Der Wein bleibt in einem längeren Kontakt mit den Schalen der Trauben. Das frische orangenfarbene Erscheinungsbild des Weins wird auch als die „vierte Farbe des Weins“, neben Weiß, Rot und Rosé, bezeichnet.

Delikate Weine und köstlicher Kaviar – eine faszinierende Kombination für Feinschmecker

Kaviar zählt nach wie vor zu den beliebtesten Delikatessen und wird oft mit einem guten Glas Wein genossen. Informationen verschiedenen Delikatessen oder zu den besten Kaviarsorten, wie zum Beispiel Beluga, Ossietra, Sevruga und Imperial, sowie zu besonders delikaten Weinen, wie zum Beispiel Eiswein, verschiedene Burgunder-Sorten, Federweißer und Anderen finden Sie unter www.die-weinstube.eu. Auf diesem Portal können Sie in die Welt der Delikatessen eintauchen und viel Wissenswertes über die besonderen Gaumenfreuden erfahren.

Wir haben uns neu erfunden

Long Story short… Wir sind zurück! Von nun an stellen wir Euch online auf diesem Portal die edelsten und bestschmeckensten Delikatessen vor. In den nächsten Wochen bauen wir für Euch einen richtigen Feinschmecker-Guide auf. Also seid gespannt und bis bald!